Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

AKTUELLES

Aussetzen der Maskentragepflicht

22. September 2021

Erfreulicherweise befindet sich der Landkreis Nordwestmecklenburg seit Samstag, den 18.09.2021, nach der risikogewichteten Einstufung wieder in Stufe 1 (grün).

Damit kann ab Donnerstag, den 23.09.2021, nach § 3a Absatz 1 Schul-Corona-Verordnung die allgemeine Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung ausgesetzt werden, sofern sich auch heute der Landkreis Nordwestmecklenburg weiterhin in der risikogewichteten Einstufung in Stufe 1 (grün) befindet. Die risikogewichtete Einstufung der Landkreise und kreisfreien Städte wird täglich vom Landesamt für Gesundheit und Soziales bekannt gegeben.

https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie

Kurzinformationen zum Stand der Corona-Infektionen an unserer Schule und den damit verbundenen Maßnahmen

19. September 2021

In der vergangenen Schulwoche gab es nur am Montag (13.09.2021) zwei neue Meldungen zu positiven Corona-Testergebnissen bei einem Schüler der Klasse 5a und einer Schülerin der Klasse 7, die sich allerdings schon längere Zeit in häuslicher Isolierung befand. Damit ist die Zahl der infizierten Schülerinnen und Schüler in dieser aktuellen Phase auf insgesamt 20 angestiegen. Erfreulich ist, dass die Klasse 5b seit Freitag (17.09.2021) nicht mehr im separierten Unterricht betreut werden muss, hier gab es in den vergangenen 14 Tagen keine weitere Infektion. Somit bleibt allein die Klasse 5a noch bis kommenden Dienstag (21.09.2021) im strikt getrennten Unterricht. Wir freuen uns auch darüber, dass mehrere erkrankte Schülerinnen und Schüler nun wieder genesen sind und am regulären Unterricht teilnehmen dürfen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass am ersten Schultag nach der Quarantäne der entsprechende Quarantänebescheid des Gesundheitsamtes mit dem Nachweis der Quarantänefrist und ein aktueller negativer Schnelltest von einem Schnelltestzentrum bei der Klassenleitung vorgelegt wird. Im Nachgang ist die Vorlage des Genesenenbescheids für die Dauer der Befreiunng von der Pflicht zur Selbsttestung notwendig.

Informationen zum Unterricht ab 13. September 2021

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass durch die in dieser Woche umgesetzten Maßnahmen in der restlichen Woche keine weiteren Index-Fälle an unserer Schule aufgetreten sind. Damit beenden wir die tägliche Pflicht zur Selbsttestung in der Schule. Ab kommender Woche führen Sie die Selbsttestungen Ihrer Kinder wie gewohnt wieder am Montag und am Mittwoch in der Häuslichkeit durch. Schülerinnen und Schüler, die an diesen Tagen nicht anwesend sind, führen die Selbsttestungen an den folgenden Tagen durch. Denken Sie bitte in diesem Zusammenhang auch daran, die Selbsterklärung über die durchgeführten Testungen an diesen Tagen Ihren Kindern wieder mitzugeben. Die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung bleibt durch die Einstufung der Inzidenzwerte im Landkreis Nordwestmecklenburg in die Stufe 2 (gelb) aber weiterhin im Unterricht und in und auf dem Schulgelände bestehen.

Die Klasse 6a beendet ihre Quarantäne und wird ab 13.09.21 wieder im regulären Unterricht beschult. Die Klasse 6c verbleibt bis 16.09.2021 aufgrund der Allgemeinverfügung des Landkreises Nordwestmecklenburg weiterhin in Quarantäne. Für die Klassen 3a, 6b, 7 und 8 beenden wird die strikte Trennung von allen anderen Schülerinnen und Schülern, in diesen Klassen führen wir ebenfalls wieder regulären Unterricht durch. Die Klassen 5a und 5b müssen bis 21.09.2021 (korrigiert) bzw. 16.09.2021 aufgrund der letzten Corona-Infektionen noch weiterhin separat beschult werden und täglich in der Schule ihre Selbsttestungen durchführen.

Wir sind sehr froh darüber, dass sich die aktuelle Situation hier an der Schule nun merklich entspannt und hoffen, dass es kurzfristig zu keinen weiteren Indexfällen an der Schule kommen wird. Bleiben Sie gesund!

Zwei neue Corona-Infektionen

Bereits am vergangenen Wochenende erreichte uns die Nachricht, dass eine weitere Schülerin aus der Klasse 6a sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Da sich die Klasse 6a bereits seit dem 30.08.2021 in Quarantäne befindet, waren keine weiteren Maßnahmen notwendig. Heute am Mittwoch, dem 08.09.2021, ist ein weiterer positiver PCR-Test bei einem Schüler der Klasse 5a bekannt geworden. Damit steigt die Zahl der betroffenen Schülerinnen und Schüler unserer Schule auf insgesamt 18. Auch in diesem Fall ist in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt keine weitere Quarantäne angewiesen worden. Allerdings wird die betroffene Klasse weiterhin bis zum 16.08.2021 von anderen Schülerinnen und Schülern separiert. In dieser Klasse wird auch die tägliche Pflicht zur Selbsttestung in der Schule bis zu diesem Termin fortgesetzt. Die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung gilt aufgrund der Inzidenzwerte der Stufe 2 (gelb) im Landkreis Nordwestmecklenburg aktuell im Unterricht und in und auf dem Schulgelände an allen Schulen.

Weitere Corona-Infektionen und allgemeine Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung

Donnerstag und Freitag dieser Woche (02./03.09.2021) sind drei weitere Corona-Infektionen bei Schülerinnen und Schülern der Klassen 5a / 5b / 6a / 6c bekannt geworden. Damit sind jetzt insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler unserer Schule infiziert. Ihnen allen wünschen wir gute Besserung und baldige Genesung.

Gleichzeitig möchten wir Sie darüber informieren, dass im Landkreis NWM bereits an drei aufeinanderfolgenden Tagen die risikogewichtete Einstufung in Stufe 2 (gelb) erfolgt ist. Somit wird ab Montag (06.09.2021) an allen Schulen des Landkreises für jede Person in Schulgebäuden oder in und auf schulischen Anlagen eine Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung erneut eingeführt. Das schließt auch die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht mit ein.

Erneut Corona-Infektionen bei Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 3, 6, 7 und 8

Heute sind weiteren Corona-Infektionen bei Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 3a, 6c, 7 und 8 bekannt geworden. Da es sich bislang nur um Einzelfälle in den betreffenden Klassen handelt, wurden diese Klassen nach den Handlungsempfehlungen des Bildungsministeriums zunächst von allen anderen Klassen separiert. Hier wurde wiederum das regelmäßige Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung sowie die tägliche Pflicht zur Selbsttestung in der Schule eingeführt. Zudem dürfen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a in den kommenden 14 Tagen nicht den Hort besuchen. Die betreffenden Eltern sind über Elternbriefe informiert worden.

Weitere positive Corona-Fälle in den Klassenstufen 5 / 6

In den Klassen 5a und 6a gibt es jetzt positive Testergebnisse bei PCR-Testungen von weiteren vier Schülerinnen. Auf Anweisung des Gesundheitsamtes wird mit Wirkung von heute bis einschließlich 10.09.2021 die Klasse 6a in Quarantäne versetzt. Die Klassen 5a, 5b, 6b und 6c werden bis auf Weiteres in der Schule separat in den ersten fünf Unterrichtsstunden beschult. Hier greifen die besonderen Hygieneregeln, die wir bisher bei der Klasse 6a umgesetzt haben. Insbesondere gilt für 14 Tage die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht und auf dem gesamten Schulgelände, zeitversetzte Pausen und Mittagsversorgung sowie getrennte Zugänge zur Schule. Alle betreffenden Eltern sind über Elternbriefe informiert worden. Bleiben Sie gesund!

Positiver Corona-Fall in der Klassenstufe 6

In der Klasse 6a wurden wir gestern über das positive Testergebnis bei einen PCR-Test einer Schülerin informiert. Daraufhin haben wir gemäß den Vorgaben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur die Klasse strikt von Kontakten mit anderen Schülerinnen und Schülern getrennt. Die Schulorganisation für diese Klasse wurde so geändert, dass täglich nur ein Fachlehrer die Klasse bei der Erledigung ihrer Aufgaben aus allen Unterrichtsfächern betreut und dass separate Pausenzeiten und separate Zugangsbereiche zur Schule keinen Kontakt mit anderen Schülerinnen und Schülern ermöglicht. Außerdem wird jedes Kind täglich einen Corona-Selbsttest durchführen und der Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung für einen Zeitraum von 14 Tagen nachkommen. Hoffen wir, dass sich niemand weiter infiziert hat und alle möglichst gesund am Präsenzunterricht teilnehmen können.

Regelungen für den Schulbetrieb ab 16.8.2021

1. Die Maskenpflicht ist zunächst aufgehoben. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes wird jedoch wieder nötig, wenn unsere Schule nach der risikogewichteten Einstufung an drei aufeinander folgenden Tagen der Ampelstufe 2 (orange) oder einer höheren Stufe zugeordnet ist. Es wird empfohlen, weiterhin eine medizinische Maske in der Schultasche bereitzuhalten.

In den Schulbussen ist jedoch das Tragen einer medizinischen Maske weiterhin vorgeschrieben!

2. Weiterführung der praktizierten Teststrategie an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen einer Schulwoche (bei uns montags und mittwochs) und Mitgabe der Selbsterklärung zur Bestätigung des negativen Testergebnisses

3. Abgabe einer Gesundheitsbestätigung (Erklärung über das Reiseverhalten) für den Einlass in die Schule bei Erstbetretung des Schulhauses seit Ferienende

Elternbrief der Schulleitung zum Beginn des neuen Schuljahres

weitere aktuelle Informationen des Bildungsministeriums MV finden Sie unter: